up and away

Kerstin + ich
25. Mai ’18 (#portraits)

Wenn man sich Zeit nimmt, entstehen die schönsten Momente – und die schönsten Fotos. Und das haben Kerstin und ich vor ein paar Wochen gemacht. Wie oft nimmt man sich schon Zeit, um einfach irgendwohin zu fahren, herumzuspazieren, zu plaudern und die Natur zu genießen. Ohne einen Plan, ohne ein Ziel und ohne eine Richtung.

Also haben wir uns an einem Freitagnachmittag ins Auto gesetzt und sind der Sonne entgegengefahren, mit dem Ziel: Süden! Okay, es war „nur“ die Gegend um die Hohe Wand, aber schon das Stückerl hinauszufahren aus Wien war so fein. Sonne, Wiese, Berge und Hügerl.

In der Nähe der Hohen Wand haben wir dann an einem Waldrand Stopp gemacht und sind einen wunderschönen Feld- und Waldweg hineinspaziert. Zwischen den Bäumen hat die untergehende Sonne schon hindurchgeglitzert und bei jedem schönen Fleckerl sind wir stehengeblieben und haben Fotos gemacht. Ja, und sogar das ein oder andere gute Foto von mir ist dabei! Ha! ;) Im Moment liebe ich es, Portraits zu fotografieren und einfach herumzuprobieren.

Glitzerwald, dunkelgrüne Tannen, steppenartige Felder, irgendwie war an dem Abend alles dabei. Und gute Gespräche. Und im Anschluss natürlich gutes Essen. Solche Tage mag ich!

Baby: Check! Eis: Check!