Portraitshooting am Neusiedlersee

(oder auch: Mondlandschaft)
23. Jänner ’17 (#portraits)

Ich verfolge das Wetter ja fast jeden Tag ganz fleißig, immer in der Hoffnung, dass die Sonne sich wieder einmal blicken lässt oder es endlich wieder ein bisschen schneit. Meistens natürlich mit dem Hintergedanken – Sonne oder Schnee sind perfekte Accessoires für schöne Portraits! Nur ist es dann halt leider sehr oft so, dass das mehrtägige Sonnenfenster, das sich per Wetter-App eigentlich vorangemeldet hat, gleich einmal ganz ausbleibt.

Dieses Wochenende hat es aber endlich gehalten – und Zeit für einen kleinen Ausflug war auch noch! So sind Dani und ich am Samstagmittag Richtung Süden gefahren – zum Neusiedlersee. Wir wussten eigentlich gar nicht so recht, was uns erwarten wird – es war quasi ein Trip ins „Grüne“, einfach einmal zum Neusiedler Seebad fahren und schauen, ob der See genug gefroren ist, um darauf herumzuspazieren.

Wir waren natürlich nicht die Einzigen mit dieser glorreichen Idee – und der See war auch natürlich komplett zugefroren! Yay! Wunderschön – wie eine eisige Mondlandschaft, auf der sich ein paar in Wintermäntel gepackte Wesen tummeln. Die dunstige Luft, die warme Sonne – einfach perfekt! Und Dani hat dann gleich einmal als mein Model hergehalten… und umgekehrt… :D

Portraits am Mond oder so!


Die Anmeldung für die Weihnachts-Minisessions ist vorraussichtlich nur mehr
bis 22. Oktober online. Danach wird es nur mehr Restplätze geben.

 

Alle Infos und zur Anmeldung geht es hier: Weihnachts-Minisessions 2019