Endlich Weihnachten!

Weihnachtsfotos - zuhause. Mit Schnee!
23. Dezember ’16 (#weihnachtsfotos)

Weihnachtsfotos sind für mich immer so eine Sache. Gleichzeitig liebe und mag ich sie nicht. Warum ich sie manchmal nicht mag, ist einfach erklärt: Wenn es in die Weihnachtsfotosaison geht, ist es draußen meistens nass, kalt und windig. Man kann für die Fotos meistens nicht hinausgehen – sowohl weil es einem selbst zu blöd ist, als auch weil es nicht einmal mehr schön aussieht. Außer es würde endlich mal Ende November oder im Dezember schneien – aber auch das ist ja bei uns so eine Sache!

Man ist also meistens daran gebunden, drinnen Fotos zu machen. Dann kommt noch dazu, dass es so spät hell wird – und so früh wieder dunkel. Während man im Sommer locker um halb 9 noch shooten kann, dreht sich bei mir bei Wintershootingterminen ab 14:30 Uhr schon der Magen um! Wird es noch hell genug sein? Geht sich das alles aus?

Und natürlich liebe ich weihnachtliche Fotos trotzdem! Vor allem, wenn sich ein paar Mamas vorher schon so viele Gedanken um Outfits und Deko machen, wie bei dem Shooting mit Raphi, Tanja und Denise! Raphi solltet ihr als fleißige Leser mittlerweile schon gut kennen – ihr habt sie ja mit Babybauch kennengelernt, dann ihren klitzekleinen Liam, ihr habt sie auch bei der Hochzeit begleitet, und ein paar Fotos mit ihrer Mama gab’s auch schon. Raphi, wie man sieht, bist du schon ein Star bei mir! ;)

Zuhause bei Raphi haben wir dann ein kleines Weihnachtsset aufgebaut, das alle Stückerl gespielt hat. Ein roter Schaukelelch war dabei, ein Adventkalender in Lebensgröße (als könnten Adventkalender leben, naja… ;), Bockerl, Lichterketten und natürlich Schnee!

Schaukelelch, Adventkalender und Schneee!


Die Anmeldung für die Weihnachts-Minisessions ist vorraussichtlich nur mehr
bis 22. Oktober online. Danach wird es nur mehr Restplätze geben.

 

Alle Infos und zur Anmeldung geht es hier: Weihnachts-Minisessions 2019