Vincent

ein kleines fotomodell
1. März ’15 (#newborn)

Im Jänner durfte ich Vincent zuhause in Wien bei seiner Mama Verena und seinem Papa Michael besuchen – ganz genau acht Tage alt war der kleine Zwerg erst bei seinem ersten Newbornshooting!

Trotz dieser doch kurzen Zeit, die er erst auf der Welt war, hat Vincent durchgehalten und war über zwei Stunden putzmunter und -fidel und hat bei allen Ideen von Mama, Papa und mir tapfer mitgespielt. Ein ruhiges, gechilltes Neugeborenes, wie man es nur sehr selten erlebt! Damit hat er nicht nur seinen Eltern den Stress weggenommen, dass auch ja alles klappt, wie wir uns das vorgestellt haben – sondern mir auch die gewisse Anspannung, die man vor jedem Shooting in kleinen Dosen hat.

Wenn ich zu Familien komme, weiß ich meist gar nicht, was mich genau erwartet. Viel mehr ist es die Hoffnung, dass Mama und Papa entspannt sind, diese Ruhe sich auf das Baby übertragen hat, es gefüttert ist und einen guten Schlaf hatte. Mit diesen Infos versuche ich auch, die Familien schon im Vorfeld darauf vorzubereiten – denn ein Shooting, das ein bis zwei Stunden dauert, kann auch ein bisschen anstrengend für das Neugeborene sein. Je nach Charakter und Wesen natürlich.

Auf jeden Fall glaube ich, dass das Wesentliche, was die folgenden Fotos ausmacht, nur eines ist: Entspannung pur! Vincent war entspannt, Verena, Michael und ich auch – und ganz easy und locker haben wir den Nachmittag gemeinsam mit dem Shooten verbracht. Aber überzeugt euch selbst!


Die Anmeldung für die Weihnachts-Minisessions ist vorraussichtlich nur mehr
bis 22. Oktober online. Danach wird es nur mehr Restplätze geben.

 

Alle Infos und zur Anmeldung geht es hier: Weihnachts-Minisessions 2019